Home News & Aktuelles Skigebiete & Events Winterneuheiten in Tirol

Winterneuheiten in Tirol

Mittwoch, den 02. September 2009 um 17:15 Uhr
Silberregion Karwendel

Auch in der kommenden Wintersaison warten die Tiroler Skigebiete mit interessanten, ansprechenden und verlockenden Neuigkeiten auf.
Luxuriöses Chalet


Im Skigebiet Hochzillertal eröffnet in der kommenden Skisaison ein luxuriöses Chalet und Hotel mit dazugehörender Skihütte: die Wedelhütte. Auf 2350 m, dem höchsten Punkt des Skigebietes, zwischen Wimbachkopf und Marchkopf gelegen, erwartet die Gäste ein 5-Sterne-Komfort, der durch die außergewöhnliche Lage des Chalets unverwechselbar wird. Schon beim Aufwachen schweift der Blick über die glitzernden Gipfel der Zillertaler Alpen und lockt die Skifahrer hinaus in die glasklare Winterluft. Abgerundet wird der Aufenthalt in der neuen Wedelhütte durch die exklusiven Speisen der Gourmetküche. In der „Premium Wedler Lounge" werden heimische Produkte mit einer Prise Raffinesse verfeinert und machen Genießer glücklich. In der Skihütte erfreuen sich Tagesgäste des herrlichen Tafelspitzes und lassen sich auf der weitläufigen Sonnenterrasse die Sonne ins Gesicht scheinen. Infos: www.wedelhuette.at. 

Größte Schneekanone der Welt
Der Neubau auf 2840 m Seehöhe auf dem Pitztaler Gletscher ist eine von zwei Snowmakern weltweit. Der Snowmaker ist eine Mega-Schneekanone, die Schnee bis zu einer Außentemperatur von 30° produziert. Er funktioniert wie eine Eismaschine: Im Kessel wird Wasser einem starken Unterdruck ausgesetzt und der überwiegende Teil davon gefriert zu einem Wasser-Eiskristall-Gemisch. In einem weiteren Tank wird das Wasser von den Schneekristallen getrennt und auf diese Weise können täglich 940 m3 Schnee hergestellt werden -das ganz ohne chemische Zusätze und temperaturunabhängig. Der Snowmaker liefert Schnee für die 90 m lange und 20 m breite Piste bei der 6er Sesselbahn Gletschersee und gewährleistet so ein funktionierendes Skigebiet zum Start der Saison im September. Neben Zermatt ist das Pitztal das erste Skigebiet der Alpen, das einen Snowmaker zur Schneeproduktion gekauft hat. Infos: www.pitztaler-gletscher.at. 

Neue Rendl-Bahn wird eröffnet
Im Mai 2009 haben die Arbeiten für den Bau der neuen Rendl-Bahn begonnen und bereits mit Beginn der Wintersaison 2009/2010 wird die Bahn ihren Betrieb aufnehmen. Das transparente, moderne Gebäude der Talstation wird näher an das Dorfzentrum verlegt. Die 8er-Einseilumlaufbahn mit Sitzheizung wird bis zu 2.000 Personen pro Stunde befördern können, während die Fahrzeit hinauf zur Bergstation nur noch siebeneinhalb Minuten beträgt. Damit ist die neue Rendl-Bahn um ein Drittel schneller als die alte Bahn aus dem Jahr 1974. In dem weitläufigen Gebiet St. Anton am Arlberg können Urlauber von morgens bis abends Ski fahren, ohne auch nur ein einziges Mal auf derselben Abfahrt ins Tal zu schwingen. Freeskier und Snowboarder treffen sich im Funpark am Rendl. Der Steilhang im Schindlerkar, die Abfahrten am Galzig, Gampen oder Kapall, von der Valluga oder am Rendl bringen auch diejenigen zum Schwärmen, die mit den Brettern unter den Füßen aufgewachsen sind. Auch ist St. Anton am Arlberg in diesem Winter wieder ein Winter-Familien-Paradies. Kinder ab Geburtsjahrgang 2002 zahlen nur zehn Euro für den Liftpass. Diese Schneemannkarte ist die ganze Saison über gültig und erschließt das gesamte Wintersportgebiet mit 84 Bergbahnen und Liften. Infos: www.stantonamarlberg.com. 

Aufgepasst: neues kleines Skigebiet für Kinder
In der Ferienregion Hochpustertal entsteht für den Winter 2009/10 ein neues Ski-Übungsgelände mit Skischule für Kinder. In Klaneggele in Sillian wartet ein Winterwichtelland auf die kleinen Skifahrer und wird ganz bestimmt ihr Interesse wecken. Das Förderband bringt die Kids problemlos zum Ski-Karussell, von dem schon von weitem fröhliches Kinderlachen ertönt. Außerdem wird es eine Snow Tubing Bahn geben, auf die sich sicherlich der eine oder andere große Skifahrer „verirren" wird! Infos: www.osttirol.com.

Gratis Skikurs für Kinder in der Silberregion Karwendel
Weil er in den vergangenen Saisonen so gut angekommen ist, gibt es ihn auch heuer wieder: Den Gratisskikurs für Kinder in der Silberregion Karwendel. Alle Kinder von Familien, die eine Woche Urlaub in der Silberregion machen, können den Gratis-Kinderschikurs in einem Familienschigebiet der Region in Anspruch nehmen. Der Verleih der Skier und die Liftkarte auf den Anfängerliften sind natürlich inbegriffen. Das Angebot gilt für 4- bis 12-Jährige und im Zeitraum vom 19. bis 26.12.2009 und vom 2.1. bis 10.4.2010. Infos: www.gratisskikurs.com. 

Neue Liftanlangen
Die Tannheimer Bergbahnen ersetzen die beiden Schlepplifte auf die Rohnenspitze in Zöblen durch einen modernen kuppelbaren 4er Sessellift Infos: www.tannheimertal.com. Im Skigebiet Rifflsee am Pitztaler Gletscher entsteht eine neue kuppelbare Anlage mit 23 Sesseln für sechs Personen. Die Fahrzeit von der Talstation hinauf auf die Bergstation auf 2.350 m beträgt dann nur noch vier Minuten. Von der Bergstation aus gibt es ab Winter 2009/10 eine neue Abfahrt, die speziell für Slalomtrainingskurse für Rennmannschaften angelegt wurde. Es handelt sich also um eine Abfahrt der Kategorie rot bis schwarz - aber es wird auch eine leichte, also eine blaue, Variante geben. Infos: www.pitztaler-gletscher.at. 

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental ist Top-Resort 2009
Die unabhängige Serviceplattform „Skiresort Service International" hat die SkiWelt Wilder Kaiser -Brixental zum Top Resort 2009 gekürt. Von 70 getesteten Gebieten in acht Ländern errang die SkiWelt den ersten Platz. Die Auszeichnung zum besten Skigebiet erhielt die SkiWelt vor allem wegen der laufenden Verbesserungen und Modernisierungen. Jedes Jahr wird die Skiregion erweitert, die Lifte verbessert und am ohnehin schon perfekte Angebot gefeilt. Hinter der SkiWelt (71 Sterne) wurden Gröden / Val Gardena (I) und Ski-Optimal Hochzillertal-Kaltenbach (je 69 Punkte) ebenfalls als „Top-Resorts 2009" ausgezeichnet, dahinter folgen Mayrhofen, Mammoth Mountain (USA) und Val d'Isere (F). Neben dem „Skigebiets-Oskar" in der Gesamtwertung gab es für die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental auch noch Auszeichnungen in drei Einzelkategorien: „Best Information", „Best Liftsystem" und „Best Parking" ging ebenfalls an das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Infos: www.skiwelt.at. 

Ein Skipass - zwei Skigebiete
Die Skigebiete Kühtai und Hochötz sind ein Paar! Ab der Wintersaison 2009/10 gibt es für beide einen gemeinsamen Skipass. Damit der doppelte Skigenuss auch reibungslos funktioniert, gibt es zwischen Hochötz und Kühtai im Halbstundentakt einen kostenlosen Bustransfer. Insgesamt verfügt das „neue" Skigebiet Kühtai-Hochötz über 78 Pistenkilometer, 23 Bahnen und Lifte und eine Gesamtförderleistung pro Stunde von 31.260 Personen. So können Skifahrer ab dem Winter 2009/10 die ausgezeichneten Schneeverhältnisse im Kühtai genießen und immer wieder einen Abstecher in das familienfreundliche und überschaubare Skigebiet Hochötz unternehmen! Das macht in Summe doppelten Skigenuss! Infos: www.lifte.at. 

Seefeld im Biathlon-Fieber
In diesem Winter entsteht in Seefeld eine neue, große Biathlonanlage mit zehn topmodernen Schussanlagen. Die Anlage wird für die Jugendolympiade errichtet, welche 2012 in Innsbruck stattfinden wird. Die Olympiaregion Seefeld hat bereits die nordischen Bewerbe bei den beiden Winterolympiaden 1964 und 1976 bestritten und als kompetente Region in den nordischen Sportarten werden 2012 hier die Biathlonbewerbe ausgerichtet. Außerdem wird die neue Anlage für Gästebiathlon genutzt, man wird sogar mit original Kleinkalibergewehren und Luftdruckgewehren schießen und sich wie ein Profi fühlen können. Und die Planungen stehen nicht still: Ab kommendem Sommer wird eine Rollskistrecke das sommerliche Sportgeschehen in der Region abrunden, man kann sich auch im Sommer auf das Langlaufen vorbereiten. Infos: www.seefeld.at.

Nähere Informationen: Tirol Info, Tel. +43.512.7272-0, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.tirol.at.

kommt
 

Partner von Wintersportwelten.de

Werben auf Wintersport-Aktuell.deHier geht es zu den Partnern von Wintersportwelten.de. weiter

Werben auf Wintersportwelten.de

Werben auf Wintersport-Aktuell.de
Sie möchten sich oder Ihre Produkte auf Wintersportwelten.de präsentieren? Dann setzen Sie sich mit uns in Kontakt.